Brandschutz Direkt UG

Brandschutz Direkt UG

Willkommen bei

Flucht und Rettungspläne
Startseite Startseite Leistungen Leistungen Online Shop Online Shop Wir über uns Wir über uns Impressum Impressum Kontakt Kontakt
Was sind Flucht- und Rettungspläne? Flucht- und Rettungspläne dienen im Schadenfall dem raschen und sicheren Verlassen des Gebäudes. Insbesondere sollen alternative Fluchwege aufgezeigt werden, wenn der Hauptfluchtweg blockiert ist.   Welche Arten von Flucht- und Rettungsplänen gibt es? Flucht- und Rettungspläne in Fluren oder vor Treppenhäusern Flucht- und Rettungspläne in Hotel-, Kranken- und Klassenzimmern Für welche Objekte sind Flucht- und Rettungspläne zu erstellen? Flucht- und Rettungspläne sind für alle Sonderbauten und ebenso für alle Bauten zu erstellen,wenn folgende Punkte gegeben sind:     Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)     Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)     Kommentar zur Arbeitsstättenverordnung (hier speziell zu § 55)     Empfehlung des Bundesministers für Arbeit und Sozialordnung zu Aufstellung von Flucht- und Rettungsplänen     Bundesimmissionsschutzgesetz (BlmschG)     12. Verordnung zur Durchführung des BlmschG (Störfall-Verordnung)     BGV A1 - Allgemeine Vorschriften     BGV A5 - Erste Hilfe     BGV A8 - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz     Muster-Beherbergungsstättenverordnung     Muster-Hochhausrichtlinie Wer muss Flucht- und Rettungspläne erstellen? Die Erstellung der Flucht- und Rettungspläne liegt, wenn sie nicht behördlich gefordert sind, in der Eigenverantwortung des Betreibers. Jeder Arbeitgeber muss für die Arbeitsstätte einen Flucht- und Rettungsplan aufstellen. Laut § 18VBG 125 ergibt sich die Pflicht zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen sowie Ausnahmen. Welche Normen gibt es für Flucht- und Rettungspläne? Die Erstellung der Flucht- und Rettungspläne richtet sich im wesentlichen nach der Arbeitsstättenverordnung sowie der DIN 4844 Teil 3 und der BGV A8. Was muss in Flucht- und Rettungsplan enthalten sein? Ein Grundrissplan mit     dem Standort,     mindestens zwei ausgewiesenen Fluchtwegen,     Erste-Hilfe-Material,     die Alarmierungseinrichtungen,     die Feuerlöscheinrichtungen (Feuerlöscher, Löschdecken, Wandhydranten, etc.),     eine i.d.R. mehrsprachige Legende der verwendeten Symbole.     Bei größeren Objekten einen Lageplan mit ausgewiesenem Sammelplatz.     Verhalten im Brandfall     Verhalten bei Unfällen     Planstand (Datum)